MixW2 - Im Contest

Ich verwende MixW2 für die meisten Conteste in allen Betriebsarten. Ich erspare es mir damit, mich in verschiedene Programme mit unterschiedlichen Strukturen einarbeiten zu müssen. Sogar CW-Zeichen erkennt MixW2 recht gut. Bei SSB muß man natürlich die Daten von Hand eingeben. Ich verwende aber MixW2 auch für CW- und SSB-Conteste, denn alle übrigen Funktionen wie Vorgabe der laufenden Nummer, Kontrolle auf Dubletten, Punktestand usw. funktionieren auch bei diesen Contesten.

In der Praxis sind mir ein paar Eigenschaften von MixW2 aufgefallen, die ich anders lösen würde. Hier zunächst Hinweise, wie ich MixW2 für den Contestbetrieb nutze, danach Änderungen, die ich am Programm vorgenommen habe.

  1. So geht es
  2. Contestbetrieb
  3. Contestauswertung
  4. Besonderheiten bei Contestbetrieb und -auswertung
  5. Das gefiel mir nicht
  6. Meine Änderungen
  7. Download
  8. Zur Homepage

So geht es:

Das sind die Menüs, die bei der Vorbereitung und während des Contests Bedeutung haben. Man erreicht sie unter "View - Contest mode":

List of contests
Contest settings
Statistics

Die folgenden Ausführungen gelten für alle Conteste in den digitalen Betriebsarten und mit Einschränkungen für Conteste in CW. In SSB-Contesten kann man den CQ-Ruf mit "AutoCQ" und einer .wav-Datei automatisieren. Das habe ich aber noch nicht ausprobiert.



Für den Contest-Betrieb mit MixW2 benötigt man folgende drei Dateitypen:

In Macros, Endung: ".mc" kann man die Tastenbelegung für jeden Contest individuell festlegen. Die Dateien stehen im Hauptverzeichnis von MixW2.

"Domain"-Dateien enthalten z.B. die Listen der US-Staaten, der russischen Oblasts usw. Auch diese Dateien mit der Endung ".dom" stehen im Hauptverzeichnis, sie sind für die Auswertung der entsprechenden Conteste von Bedeutung.

Die .dll-Statistik-Dateien dienen der Berechnung der erreichten Punktzahl im Contest. Sie stehen im Unterverzeichnis "Plugins". Für fast jeden Contest wird eine eigene Datei benötigt.

So erhält man die benötigten Dateien:

Die ".dom"-Dateien und die ".dll"-Statistik-Dateien erhält man aus dem Internet bei www.mixw.net/contests.htm. Die Liste wird leider zur Zeit nicht erweitert. Es gibt eine weitere Adresse: Bei RA3BB unter www.digitalrus.ru findet man aktuell weitere .dlls.
Diese Dateien lassen sich nicht ändern oder ergänzen.
Hierzu müßte man den Quellcode kennen und die Ausschreibungsbedingungen des betreffenden Contests einarbeiten.

Die mit dem Programm gelieferten Macros für den Contestbetrieb haben mir nicht gefallen und ich habe mir für die Conteste eigene Macros erstellt, die sehr einfach aufgebaut sind und bisher bei vielen Contesten gute Dienste geleistet haben. Durch Beobachtung während eines Contests lernt man viel hinzu und kann seine Macros mit den empfangenen Texten der erfahrenen Contest-Stationen verbessern (Eine Programmänderung hierzu siehe unten).

Zusammenfügen der Dateien:

Im Menue "View" steht das Untermenue "Contest mode...". Dort erscheint die "List of contests", in der man für jeden Contest unter "Edit" oder "Add new..." im Feld "Contest settings" die genannten Dateien zusammenfügen kann. Am Ende dieses Feldes lassen sich unter "Notes" Notizen eintragen, die in der "List of contests" wieder erscheinen.



Unter "Macros" gibt man den Pfad für das ausgewählte Contest-Macro an. Ein Haken in dem Feld "Merge macros" bewirkt, dass die Buttons, die nicht von den Contest-Macros belegt sind, von den Macros aus der "Mixmacro.ini" belegt werden können.

Zur Teilnahme an einem Contest, für den keine Auswertedatei verfügbar ist, kann man wenigstens das Macro selbst erstellen und mit "Add new..." einem neuen Contest-Namen zuordnen. Alle Einstellungen wie automatische Erzeugung der lfd. Nummer kann man unter "Contest setting" vornehmen, muß aber auf die Auswertung verzichten.


Contestbetrieb

Hat man in "Contest settings" alle Einträge richtig vorgenommen, so werden während eines Contests in den digitalen Betriebsarten alle Daten wie Rufzeichen, Rapport, lfd. Nr., Domain usw. automatisch oder durch Anklicken in der QSO-Zeile an die richtige Stelle übertragen. Durch Anklicken des Disketten-Buttons wird das QSO mit der aktuellen Endzeit ins Log aufgenommen.

Während des Contests erkennt man in der Zeile unter der QSO-Liste, ob schon ein QSO bestand, ob ein neuer WPX ein neues DXCC erreicht wurde, usw. Dubletten lassen sich so vermeiden. Auch die aktuelle Statistik kann anzeigt werden. Aber das ist ja wohl bei allen Contest-Programmen so oder so ähnlich ....

Meine Contest-Macros sind für alle Conteste sehr ähnlich. Die wesentlichen Unterschiede betreffen die Rapporte. Je nachdem, ob eine laufende Nr. übertragen werden muss, oder das Alter, oder der Zeitpunkt des QSOs...

Als Beispiel hier meine Tastenbelegung für den CQ WW RTTY-Contest:

Ich rufe in Contesten selten CQ, sondern suche meist die Bänder nach CQ-rufenden Stationen ab. Entsprechend habe ich meine Macros angeordnet. Alle Macros für Conteste sind eigenständig, d. h.: Sender ein...Text...Empfang. Die Farben sind hier anders als für den "Normalbetrieb". Tasten mit denen ich Stationen anrufe sind rot. Mit den grünen Tasten rufe ich selbst CQ. Blaue Tasten sind für Notfälle, z.B. "QSO B4" oder mehrfache Wiederholung der Nummer oder des Calls.

Für manche Conteste habe ich auch die "Zweite Ebene" (Strg) mit Buttons belegt

Anmerkungen:

Ganz wichtig: Änderungen an den Macros können sehr schnell das ganze Macro-Gefüge durcheinander bringen. Deshalb unbedingt alle Dateien vorher sichern!

Ab und zu hört man Conteste, die man nicht kennt. Um hier mitzumachen habe ich mir z.B. PSK-Standard (mit lfd. Nr.) oder RTTY-Standard eingeführt.

Für SSB-Conteste kann man sich .wav-Dateien mit dem CQ-Ruf machen.

Beim Weihnachtswettbewerb übernimmt die rufende Station ja die Frequenz. Nutzt man in CW die Macos, dann muß man das vorher gründlich üben! Ich habe jetzt wieder an den Macros gebastelt. Dazu später mehr.

Bei CW-QSOs wird oft der Rapport "5NN" schneller gegeben. Dies geht mit der Soundkarte nicht. Bei CAT-Steuerung soll folgendes Macro funktionieren: <TX> <CALL>~^~^~^5nn ~v~v~v <NRS> <NRS> k<RX>.

Ich logge sehr viele Conteste mit MixW, auch wenn es keine Contest.dll gibt. Dann kann man natürlich seinen Punktestand nicht kontrollieren. Mir ist aber noch kein (Cabrillo-)Log ohne Auswertung abgewiesen worden. Die Auswerter rechnen sowieso nach!


Noch ein Hinweis:

Zu Beginn des Contests muß man von Hand die lfd.-Nr. auf den geforderten Wert setzten, z.B. die "1", sonst wird die letzte Nummer, die im Log irgendwo verzeichnet ist, übernommen. Es wird zwar empfohlen, für jeden Contest ein eigenes Log anzulegen. Das ist aber nicht nötig, wenn man alle Einstellungen richtig vornimmt.



Contestauswertung

Nach dem Contest geht es an die Auswertung. Die Veranstalter der ARRL- oder CQ-Conteste (USA), aber auch viele andere internationale Veranstalter wünschen Logs per eMail im Cabrillo-Format. Diese kann man aus MixW2 direkt exportieren. Dazu ruft man mit der Brille unter der Logzeile das Feld "search in logfile" auf:




Nur die unterste Zeile erhält ein Häkchen und aus der Liste der Conteste wird der gewüschte Contest ausgewählt. Anklicken des Buttons "Display" liefert die Log-Liste dieses Contests:




Nun klickt man mit der rechten Maus-Taste in die Log-Liste und wählt "select all". Anschließend muss man nur noch das gewünschte Format des Protokolls auswählen. Z.B. Cabrillo:




Die Anzahl der erreichten Punkte wird automatisch angezeigt. Alle übrigen Angaben muss man vervollständigen. Es bleibt nur noch, das Log per eMail einzusenden. Unmittelbar nach der Übersendung der eMail teilt einem ein "Robot" mit, ob man alles richtig gemacht hat.

Beim Absenden der eMail mit dem Log des "CQ/RJ WW RTTY" hat mir der "Robot" mit sturer Boshaftigkeit Fehler gemeldet. Der erste Fehler war, dass ich unter "Cabrillo Export nicht in "Cabrillo Format" den "CQ/RJ WW RTTY" angewählt habe. Der nächste Fehler war das Loggen der W- und VE-Stationen. Man muß beim Loggen z.B. "05TX" und nicht "05 TX" eingeben, sonst erscheint der Staat nicht im Cabrillolog. Danach muß man im exportierten Cabrillolog mit einem Editor zwischen der Zone und dem Staat wieder ein "Blank" einführen.

Wird das Cabrillo-Format nicht akzeptiert, muß man das Contest-Log in irgendeinem Format exportieren. MixW2 bietet hierfür u. a. das ADI-Format oder auch den Export als .txt-Datei an, die von vielen anderen Programmen und Contest-Veranstaltern akzeptiert werden.

Für die Auswertung vieler Conteste ist LM von Frank, DL8WAA, sehr gut geeignet. Es dient vor allem dazu, Papierlogs in ein geeignetes Contest-Format zu übertragen. LM kann ADIF-Dateien importieren. Damit ist es möglich, über LM auch andere gewünschte Formate zu erstellen. Umgekehrt kann man auch Logs, die in LM eingegeben wurden als ADIF-Dateien exportieren und in das MixW2-Log einfügen.


Besonderheiten bei Contestbetrieb und -auswertung

Besonderheiten im WAE RTTY:

Im WAE RTTY kann man QTCs austauschen:
Die Einstellungen im Fenster "Contest settings" nimmt man wie üblich vor. Bitte nicht vergessen, Start und Ende des Contests richtig einzugeben, sonst wundert man sich, dass beim Neustart des Rechners die Auswertung und die QSO-Nummern nicht stimmen.
Das Besondere ist die zusätzliche WAE-Box.
QTC senden: Zum Senden einer QTC-Serie wird in die Box das Rufzeichen der empfangenden Station eingegeben und die ersten verfügbaren QTCs werden durch Klicken auf des "Sende-Macro" gesendet, möglichst 10 Stück. In dem Sende-Macro muß der Befehl "STATS:GENERATEQTC" steht. Nicht wundern: zunächst steht nichts im Fenster, nur in der rechten oberen Ecke des WAE-Blocks steht, wie viele QTCs verfügbar sind. Erst wenn die Serie übertragen ist, stehen die gesendeten QSOs im Fenster.
Rückfrage nach allen QTCs mit einem Button "STATS:REPEATQTC" beantworten.
Problem: Bei Rückfragen nach einzelnen gesendeten QTCs braucht man Zeit zum "Kopieren" und "Einfügen" ins Sendefenster (üben!). Hier habe ich noch nicht die richtige Methode gefunden.
Wenn man unmittelbar einem QSO mit der Station ein QTC austauschen will, dann empfiehlt es sich erst das QSO abzuspeichern. Wenn das QSO noch in der Eingabezeile steht, dann kann es passieren, dass die laufende Nr. mit irgendeiner Zahl überschrieben wird.

QTCs empfangen: Das Rufzeichen der Station welche QTC's sendet, wird ebenfalls in die besagte Box eingetragen und man gibt "Ready". Das empfangene QTC wird markiert und mit der rechten Maustaste werden die QSOs mit "Zur Statistik hinzufügen" gespeichert.

Hier die Anordnung meiner Macros für den WAE RTTY, erste Ebene:


Die "Strg"-Ebene:


Gesendete und empfangene QTCs werden in den Dateien QTCRX.log und QTCTX.log gespeichert, die im MixW-Verzeichnis stehen.
Hier das Macro "QTCR" mit dem Befehl zur Wiederholung des QTCs:

Wichtig: Vor dem WAE RTTY evtl noch vorhandene QTC-Dateien löschen! Sonst werden die neuen QTCs dort eingetragen.

MixW2 erzeugt für den DARC WAE RTTY also drei Dateien - Cabrillolog, QTCRX.log und QTCTX.log -. Nur wünschen die Auswerter, dass alle QSOs und QTCs in einer Datei stehen. Dies erfordert Handarbeit, was nicht ganz so schlimm ist, wie es zunächst aussieht.

Hier Log-Ausschnitte aus meinem eingereichten Log, zunächst mit einer gesendeten QTC-Serie:



Ich habe also an PR2P 10 QTCS mit der Serien-Nr. 1 gesendet. Mit dem Windows-Editor habe ich die 10 Zeilen durch Kopieren und Einfügen für die QTCs eingefügt und dann die spezifischen Daten nachgetragen.

Hier eine Serie von 10 QTCs mit der Serien-Nr. 32, die ich von 6Y3M erhalten habe:



Der "Robot" hat zwar über das eingereichte Log gemeckert, es scheint aber akzeptiert zu sein. Ich kann jedenfalls keinen Fehler feststellen.

Cabrillolog bei CQ-WW-Contesten:

Bei eingereichten CQ-WW-Contesten meckert der Robot permanent. Hat man im Kopf endlich alles richtig eingetragen, dann hat man noch immer kein gültiges QSO!
So sieht das von MixW2 erzeugte Cabrillo-Log aus:



Es fehlt das "DX"! Durch "suchen und ersetzen" muß man dies mit einem Editor korrigieren:




Das gefiel mir nicht:

Bei der Vorbereitung zur Teilnahme an Contesten haben mir folgende Eigenschaften von MixW2 nicht gefallen, die sich aber sehr leicht ändern lassen:

Die Macros (Endung .mc) und die .dom-Dateien stehen im Original-Programm im Hauptverzeichnis. Will man für einen bevorstehenden Contest die Dateien aktualisieren, muß man im ganzen Hauptverzeichnis rumsuchen, um die benötigten Dateien zu finden.

In der "List of contests" sind die Einträge nicht sortiert. Fügt man einen neuen Contest hinzu, so wird er am Ende angehängt. Bei inzwischen etwa 80 verzeichneten Contesten ist eine alphabetische Reihenfolge sinnvoll.


Meine Änderungen

Der erste Punkt lässt sich sehr schnell lösen, indem man für die entsprechenden Dateien Unterverzeichnisse "Macros" und "Domains" einrichtet, auf die dann in "contest settings" unter "Domains listed in" und "Macros" zurückgegriffen wird (Siehe Bild oben). Dies bringt einen weiteren Vorteil: Werden bei einem Update von MixW2 solche Dateien mitgeliefert, werden die eigenen Dateien in den Unterverzeichnissen nicht überschrieben.

Der Sortierproblem läßt sich lösen, indem man die Datei "MixContests.ini" mit Hilfe eines Editors, z. B. WordPad ändert. Die Datei enthält am Anfang die Zeile "nItems=80" mit der Anzahl der eingetragenen Conteste. Am Anfang eines jeden Blocks mit den Daten für die einzelnen Conteste steht die Zeile "[Contest-0]" also beginnend mit "0". Man kann nun durch "Ausschneiden" und "Einfügen" die Conteste alphabetisch - oder auch anders - sortieren und muss zum Schluss die Nummerierung der Conteste korrigieren.

Meine "List of contests" sieht zur Zeit so aus:

Name Notes
Aktivitätswettbewerb CW/SSB-Contest, nur zur Übernahme der lfd. Nr.
Alessandro Volta RTTY DX Statistik vorhanden, Nummer und Zone in ExchRcv: 001 16; Eigene CQ-Zone via View Statistics
All Asia Ziffernaustausch: Alter
ANARTS WW RTTY Statistik vorhanden; CQ-Zone und Zeit in ExchRcv Feld: 16 1921. Eigene CQ-Zone via Statistics Setting
Anatolian WW RTTY Statistik vorhanden
ARI International DX Statistik vorhanden
Arktika Cup Digital Statistik vorhanden
ARR PSK63 Statistik vorhanden
ARRL DX 10m Statistik vorhanden
ARRL International DX
ARRL RTTY Round-up Statistik vorhanden
BARTG RTTY Spring Statistik vorhanden; Erzeugt kein Cabrillo log > Text
BARTG RTTY Sprint Statistik vorhanden
CDR Test Independence Day Statistik vorhanden
CIS DX QPSK63 Statistik vorhanden
CIS RTTY DX Statistik vorhanden, nicht getestet
CQ WW 160m DX Statistik vorhanden
CQ WW DX CW Statistik vorhanden
CQ WW DX SSB Statistik vorhanden
CQ/RJ WW RTTY DX Contest Statistik vorhanden
CQ WW WPX CW Statistik vorhanden
CQ WW WPX RTTY Statistik vorhanden
CQ WW WPX SSB Statistik vorhanden
Cubok RF digital Statistik vorhanden
DARC 10m CW
DARC 10m SSB
DL DX RTTY Contest Statistik vorhanden
DMC RTTY Statistik vorhanden
EA WW RTTY Statistik vorhanden
EPC PSK63 QSO Party Statistik vorhanden
EPC Russia DX Statistik vorhanden
EPC WW DX Statistik vorhanden
EU PSK DX Statistik vorhanden, nicht getestet
ARI International DX Statistik vorhanden
FH Party
FMRE International RTTY Statistik vorhanden
Grid Loc RTTY ?
HSW
IARU CW
IARU Fieldday CW
IARU Fieldday SSB
JARTS WW RTTY Statistik vorhanden, Ziffernaustausch: Alter
JASTA SSTV Contest Statistik vorhanden, nicht getestet
Kaz Test Statistik vorhanden
Mexico RTTY Contest Statistik vorhanden, nicht getestet
Mongolian RTTY DX Statistik vorhanden
North American Sprint CW Statistik vorhanden, Domains nicht auto-grabbed
North American Sprint RTTY Statistik vorhanden, nicht getestet
North American Sprint SSB Statistik vorhanden, Domains nicht auto-grabbed
OK RTTY Contest Statistik vorhanden, nicht getestet
Open Ukraine RTTY Statistik vorhanden, ExchRcv: PO001 oder PO 001
Open Ukraine RTTY Champion Statistik vorhanden
PSK Standard Standard Lfd. Nr.
PSK FEST Statistik vorhanden
Quick-Test PSK 31, lfd. Nr.
RSGB 160 Statistik vorhanden
RTTY Standard Lfd. Nr.
Russian RTTY DX Contest 2004 Statistik vorhanden, nicht getestet
Rusian DX Contest Statistik vorhanden
Russian PSK WW Statistik vorhanden
Russian WW RTTY Statistik vorhanden
SARTG WW RTTY Statistik vorhanden
SCC RTTY Championship Statistik vorhanden
SP DX RTTY Statistik vorhanden
TARA PSK 31 Rumble Statistik vorhanden
TARA RTTY Sprint Statistik vorhanden
Ukrain Champ CW Statistik vorhanden
Ukrain Champ SSB Statistik vorhanden
Ukraine Champ RTTY Statistik vorhanden, nicht getestet
Ukrain DX Digi Contest 2004 Statistik vorhanden, nicht getestet
Ukrain DX Contest Statistik vorhanden
Ukrain DX Contest 2004 Statistik vorhanden, nicht getestet
Ukrain SSTV Contest Statistik vorhanden
WAE CW Lfd. Nr.
WAE SSB Lfd. Nr.
WAE RTTY Statistik vorhanden, QTCs möglich.
WAG CW Lfd. Nr.
WAG SSB
Weihnachtswettbewerb Lfd. Nr.
YO International PSK31 Contest Statistik vorhanden, nicht getestet


Download

Meine Änderungen betreffen die:

- "MixContests.ini", sie steht im Hauptverzeichnis, enthält die Contestdaten und die
- "macros.mc". Macros für die zur Zeit 80 verzeichneten Conteste.

Ich biete hier die entscheidenden Dateien zum Download an. Es sei angemerkt, dass ich Windows 7, Vista und Windows XP verwende. Es könnte Probleme mit der Verwendung der Dateien geben. Also vorher alle entsprechenden eigenen Dateien sichern!

Hier die Dateien:

MixContests.ini
MixW2.ini
macros.zip

Die MixContest.ini und die MixW2.ini kommen in das Hauptverzeichnis. Für die Macros bitte ein neues Unterverzeichnis Macros einrichten und die Dateien dorthin kopieren. An verschiedenen Stellen stehen meine persönlichen Daten wie Rufzeichen, Alter oder Locator. Mein Rufzeichen steht z. B. in der "MixContests.ini". Es kann per "Suchen" und "Ersetzen" mit einem Editor gegen das eigene Rufzeichen ausgetauscht werden. Beim Aufrufen eines Contestes muß man unter "Contest settings" oder "Contest-Einstellungen" unter "Macros" den Pfad eingeben, sonst sind die Buttons leer.

Ich lege mir für jeden Contest ein eigenes Macro an, auch wenn es für verschiedene Conteste verwendet werden könnte. So kann man im Laufe der Zeit die Inhalte noch optimieren. Manche Macros sind noch unvollständig. Bitte also vor Beginn eines Contests alle Einstellungen genau prüfen!


Zuletzt geändert: 06.12.2012